Familienwochenende 2012 in Aschau im Chiemgau

Freitag 04. Mai 2012

In diesem Jahr reisten wir mit 21 Familien in das AktivHotel in Aschau im Chiemgau. Nachdem wir die Zimmer bezogen und die Kinder das weitläufige Gelände erkundet hatten, trafen wir uns zum Abendessen im Speisesaal. Das leckere Buffet und der nette Service überraschte uns alle.
Den Abend nutzten wir für eine kleine Begrüßungsrede und zum Basteln der Türschilder.

Nachdem sich alle Kinder eine Gute-Nacht-Geschichte anhören durften und ins Bett gebracht waren, saßen wir Eltern bei Wein und Bier gemütlich beisammen. Einige Väter vergnügten sich beim Kicker- bzw. Tischtennisspielen im Multifunktionsraum.

Samstag 05. Mai 2012

Nach einer relativ ruhigen Nacht stärkten wir uns am Frühstücksbuffet und trafen uns nach verwirrter Zeitangabe auf dem Parkplatz, um gemeinsam Richtung Bärensee aufzubrechen. Am Naturfreibad angekommen starteten wir unsere Familienwanderung mit der ersten Aufgabe: Jede Familie sollte sich die Vorlage eines Natur-Memory merken und während der Wanderung die 9 Materialien sammeln. Aufgabe 2 verlangte uns Köpfchen und Kommunikation ab: Alle Familien sollten ihr Familienalter ausrechnen und sich dann von jung nach alt in einer Reihe aufstellen. Wir starteten im zarten Alter von 52 und endeten bei greisen 120 Jahren.

Der weitere Weg führte uns über einen schmalen Moorpfad und eine große Wiese bis an den Waldrand, wo uns Aufgabe 3 erwartete: “Familie Meyer geht in den Zoo!” Jedes Familienmitglied musste sich entscheiden, welcher Teil der Familie Meyer oder welches Zootier er/sie sein wollte. Anschließend las Claudia die Geschichte vor und bei jeder Namensnennung musste das jeweilige Familienmitglied / Zootier über einen Baumstamm balancieren. Das gab ein lustiges Gewimmel. Aufgrund akut auftretenden Hungers, vor allem bei den Kindern, stärkten wir uns bei einem Picknick mit unseren Lunchpaketen.

Weiter ging es zu Aufgabe 4: Alle Familien mussten die gesammelten Naturmaterialien möglichst exakt auf eine Blanko-Memory-Vorlage legen, die dann von der Jury kontrolliert wurde. Alle Familien lösten die Aufgabe korrekt und qualifizierten sich für den Rückweg :-)

Nach einem Gruppenphoto wurden Aufgabe 5 und die Motivationsaufgabe für die Kinder erklärt: Während wir einen weiteren schmalen Moorsteg entlang zu gehen hatten, sollten wir alle Querbohlen zählen. (Die Lösung ist übrigens 106!) Der anschließende Anstieg durch den Wald wurde den Kindern mit auf dem Weg liegenden Bonbon-Schätzen versüßt.
Oben angekommen nahmen wir das Geburtstagskind Frau Gartenschläger und ihren Partner herzlich in Empfang und erfreuten sie mit einem Geburtstagsständchen.

Den letzten Abschnitt bis zum Café Pauli durfte jede Familien ohne weiter Aufgabe im eigenen Tempo zurücklegen. Dort angekommen stürmten die Kinder sofort zum Streichelgehege und machten den großen Spielplatz unsicher. Die Erwachsenen ruhten sich bei einem Kaffee oder Bierchen aus, bevor ein Platzregen den Ausflug endgültig beendete – perfektes Timing!!!

Der Nachmittag stand zur freien Verfügung. Die Kinder konnten sich im hoteleigenen Kino den Film “Susi und Strolch 2” ansehen, weiter das Gelände erkunden oder zum Baden in eines der nahegelegenen Spaßbäder fahren. Einige Eltern nutzten die kinderfreie Zeit zum Kartenspielen, Kickern und Tischtennisspielen.

Zum Abendessen trafen wir uns alle wieder und genossen erneut ein leckeres Buffet. Anschließend bekam Frau Gartenschläger ein zweites Geburtstagsständchen und die Kinder überreichten ihr ein selbstgebasteltes Blumen-Kunstwerk und einen Kuchen.

Das offizielle Programm wurde wieder mit Gute-Nacht-Geschichten für alle Kinder beendet. Gemütlich saßen wir danach bei von Frau Gartenschläger gesponserten Rotwein beisammen.

Sonntag 06. Mai 2012

Frühstück – Zusammenräumen – Packen – Treffen
Auf ging es zur Photosafari:
Immer 2 Familien bildeten zusammen ein Team und musste 18 Photoausschnitte auf dem Gelände des AktivHotels finden und dort Fragen lösen bzw. Aufgaben erfüllen.
Die Kinder hatten viel Spaß und rannten motiviert von Station zu Station.

Als Erinnerung an ein wunderschönes Familienwochenende – mit viel Wetter-Glück – bekam jede Familie einen Pokal überreicht.

Anschließend nutzte ca. die Hälfte der Familien die Gelegenheit, die Burg Hohenaschau im Rahmen der Kinderführung “Wilde Ritter, Freche Feen” zu besichtigen.

Die Kinder konnten sich mit mittelalterlichen Kostümen verkleiden und ein Ritterturnier bestreiten, eine Gerichtsverhandlung im Mittelalter nachspielen und sich im goldenen Buch mit selbst gezeichneten Wappen verewigen.
Die zu Rittern geschlagenen Jungs und die zu Feen ernannten Mädchen fuhren müde mit Ihren Familien zurück nach Hause und hatten am nächsten Tag im Kindergarten den Daheimgebliebenen viel zu erzählen.